a p r i l

Kaunas Biennale: After Leaving | Before Arriving

Vorstellung und Diskussion

9. April, Di, 20.00 Uhr, Kunstverein München e.V. (Kino), Galeriestraße 4, 80539 München

Der Kunstverein München lädt zum Launch der 12. Ausgabe der Kaunas Biennial ein: AFTER LEAVING | BEFORE ARRIVING wird am 7. Juni 2019 in Kaunas, Litauen eröffnet. Kurator Daniel Milnes wird die Ziele der Ausstellung und die Geschichte der Stadt vorstellen sowie die Rolle der Biennale für die lokale kulturelle Landschaft skizzieren. Vor diesem Hintergrund führt Milnes ein Gespräch mit dem litauischen Künstler Robertas Narkus über dessen neu entstehendes Projekt für die Kaunas Biennial. Im Anschluss moderiert Post Brothers, Kurator am Kunstverein München, eine Diskussion mit den Teilnehmern über die aktuelle Lage der zeitgenössischen Kunst in Litauen.

Anton Tschechows "Die Möwe"

Theateraufführung

11. und 12. April, jeweils 19.30 Uhr Meininger Staatstheater, Kammerspiele, Bernhardstr. 3, 98617 Meiningen

Das Meininger Staatstheater (Thüringen) präsentiert in der internationalen Schauspiel-Festwoche ein Gastspiel des OKT/Vilnius City Theatre - Anton Tschechows "Die Möwe". Das Kammerstück wird auf Litautisch mit deutscher Übertitelung gespielt. Regie und Bühne: Oskaras Koršunovas / Kostüme: Dovilė Gudačiauskaitė / Komposition: Gintaras Sodeika / Video: Aurelija Maknytė / Licht: Eugenijus Sabaliauskas / Regieassistenz: Agnija Leonova, Kamilė Gudmontaitė / Mit: Martynas Nedzinskas, Nelė Savičenko, Darius Meškauskas, Agnieška Ravdo, Airida Gintautaitė, Rasa Samuolytė, Darius Gumauskas, Dainius Gavenonis, Vytautas Anužis, Giedrius Savickas. Tickets >>>

"Es war einmal … das Leben"

Theater

9. April, Di, 19.00 Uhr / 27. April, Sa, 19.00 Uhr / 3. Mai, Fr, 19,00 Uhr, 28.Mai, Di, 19.00 Uhr, Schauspiel Hannover, Prinzenstr. 9, Hannover

Der litauische Schauspieler Vainius Sodeika tritt im Theaterstück "Es war einmal … das Leben" am Schauspiel Hannover auf. Regie: Łukasz Twarkowski. Tickets >>>

Diana Čemerytė // Mondgesänge für Blockflöhte und Akkordeon

Konzert

14. April, So, 11.30 Uhr, Ev. Festeburgkirche, An der Wolfsweide 58, Frankfurt am Main / Preungesheim

Werke der litauischen Komponistin Diana Čemetytė werden von Sabine Ambos (Blockflöte) und Mirjana Petercol (Akkordeon) gespielt. Eintritt frei!

Violeta Urmana singt als die Duenna in der Oper "Die Verlobung im Kloster"

Termine: 13. April, Sa, 18.00 Uhr / 17. April, Mi, 19.30 Uhr / 22. April, Mo, 19.30, Die Staatsoper Unter den Linden, Unter den Linden 7, 10117 Berlin.

Die Verlobung im Kloster: Musik von Sergej Prokofjew / Text von Sergej Prokofjew und Mira Mendelson nach der Komödie »The Duenna« von Richard Brinsley Sheridan. Tickets >>>

Litauischer Akzent im Festival Go East

Filmfestival

13. April, Sa, 18.00 Uhr, Digikino Festivalzentrum, Wiesbaden // BRIDGES OF TIME / LAIKO TILTAI / BRÜCKEN DER ZEIT Lettland/Litauen/Estland 2018, 78 min, Lettisch/Litauisch/Estnisch/Hebräisch/Russisch, VFS Films/Studio Nominum/Vesilind Regie: Audrius Stonys, Kristīne Briede.
BRIDGES OF TIME erzählt von der Geburt des poetischen Dokumentarfilms in Litauen, Lettland und Estland in den 1960er und 1970er Jahren und knüpft damit an das goEast Symposium 2018 an.

14. April, So. 16.30 Uhr, Caligari, Wiesbaden; 15. April, Mo, 18.00 Uhr, Digikino Festivalzentrum, Wiesbaden // ACID FOREST / RŪGŠTUS MIŠKAS Litauen 2018, 63 min, Litauisch, neon realism. Regie: Rugilė Barzdžiukaitė. Regionale Premiere.

Tickets >>>

Žilvinas Kempinas // "Between Us" & "Negative Space"

Ausstellungen

Die Arbeiten des in New York lebenden litauischen  Künstlers Žilvinas Kempinas werden in zwei Gruppenausstellungen in Mainz und Karlsruhe vorgestellt.

"Between Us" bis 16. Juni, Kunsthalle Mainz, Am Zollhafen 3-5, 55118 Mainz

"Negative Space.Trajectories of Sculpture" 6. April - 11. August, ZKM | Center for Art and Media, Lorenzstraße 19, 76137 Karlsruhe

Neringa Naujokaitė // Schwarz Weiß Grau

Ausstellung

Bis 13. April, Meno parkas, Dorotheenstrasse 22, 40235 Düsseldorf

Im Fokus der Fotoserie "Schwarz Weiß Grau" steht eine authentische Wohnung aus den 30er Jahren in Kaunas während ihrer Restaurierung. Parallel zeigt Neringa Naujokaitė das Video "un altro ... di vento, di cielo".

Eintritt frei!

 

Andrius Zakarauskas // Strichwelt

Bis 11. Mai, Galerie Andreas Binder, Knöbelstraße 27, 80538 München

Die Beziehung zwischen dem Maler und der Malerei steht im Mittelpunkt des Schaffens des litauischen Künstlers Andrius Zakarauskas und seiner zweiten Einzelausstellung in der Galerie Andreas Binder. In seinen Werken hängen Naturmotive mit dem Fiktiven und dem Abstrakten zusammen, was komplexe vielschichtige Räume und mehrere zeitliche Dimensionen schafft. Eintritt frei!

Antanas Sutkus // Fotografien

Ausstellung

Bis 28. April 2019. Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim, Ludwig-Dörfler-Allee 9, 65428 Rüsselsheim.

Die Opelvillen würdigen Litauens bekanntesten Fotografen Antanas Sutkus. Die Ausstellung wurde in gemeinsamer Arbeit von Dr. Beate Kemfert und Norbert Bunge kuratiert.

Tickets >>>

Der Preis der Eintracht – Leben und Überleben im jüdischen Ghetto in Wilna

Lesung und Diskussion

15. Mai, Mi, 18.00 Uhr, Botschaft der Republik Litauen, Charitéstr. 9, 10117 Berlin
Grigorij von Leitis liest aus dem autobiographischen Roman von Markas Petuchauskas

"Der Preis der Eintracht" erzählt vom Leben und dem Theater im Wilnaer Getto. Von der Rettung des Autors durch Mitbürger mit Gewissen. Vom Leben als Jude und Intellektueller unter der Sowjetherrschaft und später im wieder freien Litauen. Vom Engagement für das Wiederaufleben der jüdischen Kultur in Vilnius und ganz Litauen sowie dem Einsatz für den Dialog der Kulturen. Der Leser trifft auf weltberühmte und weniger bekannte Litwaken. Und schließlich berichtet Markas Petuchauskas von der exemplarischen Geschichte seiner Familie, deren Mitglieder über die ganze Welt verstreut leben. Ein Buch, das zur Versöhnung und Eintracht aufruft und ihren Preis aufzeigt.

Architekturwettbewerb für ein Konzerthaus in Vilnius

Architektur-Wettbewerb

Die Hauptstadt Litauens plant die Errichtung eines Konzerthauses und lädt Architekturbüros ein, bis zum 25. Juni 2019 an dem internationalen Architekturwettbewerb teilzunehmen. Die Ausschreibung ist unter dem Link zu finden.

Deimantas Narkevičius // Refracted Realities

Ausstellung

Bis 14. April 2019, Videonale e.V., im Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn.

Die Videoarbeit des litauischen Künstlers Deimantas Narkevičius Dėmės ir įbrėžimai (Stains and scratches) wird in der Videonale Bonn präsentiert.

u n s e r  l e s e t i p p

Das Blut ist blau

Undinė Radzevičiūtė

Roman

Die Geschichte einer Familie, deren Machtgier Europa prägte: die deutschen Borgia

Das Adelsgeschlecht von der Borch war nicht minder einflussreich und machtgierig als ihre italienischen Verwandten, die berühmten Borgia. An der Schwelle zwischen Mittelalter und früher Neuzeit kämpft Bernhard von der Borch, Landmeister des Deutschritterordens, in Livland um den Erhalt seiner Macht, er will einen neuen Kreuzzug ins Leben rufen – doch die Zeiten der Ritterlichkeit sind vorbei. Undiné Radzevičiūtė, in deren Adern das blaue Blut der Borchs fließt, folgt ihrer eigenen Familiengeschichte und erzählt fesselnd und gewitzt vom Kampf der letzten Ordensritter um ihre Vormachtstellung. Wird es Bernhard von der Borch gelingen, sich mit Putsch und Intrige in einer Welt zu behaupten, die bereits in Auflösung ist?

 

Kulturattachée

Botschaft der Republik Litauen

Charitéstr. 9

D-10117 Berlin

SHARE TWEET FORWARD

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten,

klicken Sie

hier

MailerLite