Ernte

Liebe Freunde und Freundinnen,

Wir kommen gerade von der Visionssuche aus den Nockbergen zurück – wieder sind 12 Menschen tief in dieses große Übergangsritual eingetaucht und erneuert und beglückt nach Hause gefahren. Wir sind dankbar dafür, dass wir Hebammen bei diesen lebensverändernden Prozessen sein dürfen und speziell auch dankbar, dass Franz trotz seiner Krankheit dabei sein konnte und gerade durch seine Situation den Prozessen extra Tiefe geben kann. Besonders freut uns auch, dass die Jugendseminare in unserer Schule so wunderbar aufblühen – es sprießt wie eine bunte Sommerwiese, erstmals gab es auch eine Visionssuche für junge Erwachsene …

So sind wir im Spätsommer gelandet, der eine Zeit der Ernte und des Betrachtens der Schätze ist. Mit diesem Newsletter wollen wir einige Erfahrungen und schöne Momente bei Shambhala Wilderness Seminaren der letzten Monate mit Euch teilen. Fotos, Worte von Herzen, Gedichte und Bilder und laden Euch ein teilzuhaben ...

Einen erfüllten Spätsommer wünschen Euch

Franz & Claudia
Sarah, Gabriele H. und alle, die mit ihrem Beitrag am Newsletter mitgewirkt haben!

Visionssuche für junge Erwachsene

"Wäre Franz Kafka auf dieser Visionssuche, wäre der Suchende kein wiederkehrendes Motiv, er hätte sich selbst gefunden. Für jede und jeden, die/der eine Veränderung durchlebt, ist diese Reise eine Empfehlung, um einen Pfad in der Zukunft zu bestimmen. Man braucht aber den Mut, sich selbst gegenüber zu stehen und mit dem alten Lebensabschnitt abzuschließen, denn nur wo was stirbt, kann was Neues wachsen."
Jakob

Zeichnungen: © Rebecca Rosa Liebing

Zirbitzkogl, Steiermark
Gabriele Höfinger & Alfred Kwasny

Südschild: Rückkehr in den Fluß des Lebens

Küsse den schlafenden Drachen, bade nackt in der Sonne, tue nichts, lass das Kind im Wald ... and don‘ make drama!’
Martina

be softer with you.
you are a breathing thing,
a memory to someone.
a home to life.

Nayyirah Waheed

Apfelweberhof, NÖ
Claudia R. Pichl & Wolfgang Loibl

Visionssuche Steiermark

„Ein Übergangsritual. Dieses Wort weckte ein Interesse meines Inneren, das den Auftrag erhielt, mal alles theoretisch zu erkunden. Fünf Jahre lang las ich dies und das und spürte immer deutlicher, wie der Mut in Richtung "es erleben zu wollen" wächst. Nein, ich bin kein Draufgänger und schon gar nicht ein Abenteurer, und trotzdem diese Anziehung. So meldete ich mich an, wissend, dass ich jederzeit abhauen kann. ..." Šárka

 

Donnersbachwald, Steiermark
Andreas Vierling & Waltraud Georgiades

Zum ganzen Text von Sarka

Meine wilde Zeit?!

4 Tage mit einer Solonacht in wilder Natur allein. Die jugendlichen HeldInnen! Ein schönes Video zum Anklicken:

Niederhof, NÖ
Gabriele Höfinger & Alfred Kwasny

Spezial-Visionssuche "Ballcourt" zum Thema Leben und Sterben

"... Die Kunst des Sterbens und Lebens ist jedoch keinesfalls überall verloren gegangen. In einigen Kulturen, Völkern und Religionen in aller Welt blieb sie erhalten. ...“

Text von Meredith Little und Scott Eberle "Leben und Sterben – sterben lernen, um zu leben" im Buch von Franz P. Redl: Übergangsrituale

Zum ganzen Text

Toskana, Italien
Claudia Pichl, Franz Redl, Andreas Vierling

Visionssuche Nockberge

Wir müssen suchen.
Jeder muss ausziehen, seine Brücke zu überqueren.
Das Wichtigste ist, überhaupt anzufangen.
Eine tausend Meilen weite Reise beginnt vor deinen Füßen.
Und denk daran, dass du auch zu Hause bleiben kannst,
sicher in der vertrauten Illusion der Gewissheit.
Mach dich nicht auf, ohne dir über folgendes klar geworden zu sein:
Der Weg ist nicht ohne Gefahr.
Alles Gute ist kostbar, und die Entwicklung der Persönlichkeit
gehört zu den kostspieligsten Dingen.
Der Weg wird dich deine Unschuld, deine Wunschbilder und deine
Gewissheit kosten.

Sheldon B. Kopp

 

Nockberge, Kärnten
Franz P. Redl, Claudia R. Pichl & Wolfgang Loibl

Ankündigungen

Schwitzhütte | Aufrichten – Zwischen Himmel und Erde, großem Vater und großer Mutter mit Nicolai Van der Bellen
Termin:
Sa. 21. September (10.00 Uhr) bis So 22. September 2019 (13.00 Uhr) | Ort: Platz des großen Himmels, Ottenschlag/Waldviertel, NÖ

Jahreszeitliche Rituale und Schwellengänge | Vortrag
mit Franz P. Redl & Claudia R. Pichl

Termin: Di. 24. September 2019 (19.00 bis ca. 20.30 Uhr) | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien, freier Eintritt!

West Ceremonies | Jenseits von Verstrickung – zur Lösung und Versöhnung: Mit Life Line Spirale mit Franz P. Redl & Claudia R. Pichl
Termin: 
Fr. 11. Oktober (15.00 Uhr) bis So. 13. Oktober 2019 (14.00 Uhr) | Ort: Apfelweberhof/NÖ

Shambhala Wilderness Schule

Franz P. Redl & Claudia R. Pichl
+43 650 7303767, +43 699 14981405
franz.redl@wilderness.at, info@claudiapichl.at
www.wilderness.at

MailerLite