30.08.2018

Formula Student Spain

Phänomenaler Saisonabschluss!

Die Formula Student Spain - das letzte Rennen der Saison auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona! Das Starterfeld war wie gewohnt mit Topteams gespickt, sodass nach den vielversprechenden Auftritten in Italien und am Hockenheimring nun endlich auch im Ergebnis sichtbar werden sollte, welche Leistung das Team auch dieses Jahr wieder erbracht hat. Das Ziel: Den bereits sensationellen 5. Platz aus dem letzten Jahr noch zu übertreffen.

Tag 1 – Mittwoch 22.08.

Am Mittwoch stand neben dem Scrutineering, das abermals reibungslos verlief, die Businessplan-Presentätion an. Bei der Formula Student Spain ist dies immer ein besonderes Erlebnis, denn wie im letzten Jahr öffneten dazu die Logen auf der Haupttribüne mit spektakulärem Blick auf die Start-Ziel-Geraden und das Treiben in der Boxengasse ihre Toren. Am Abend wurde dann wieder einmal der Spirit der Formula Student deutlich: Beim traditionellen Cultural Dinner bot jedes Team ein landestypisches Gericht an, sodass sich hier neben dem Zustandekommen einiger neuer Freundschaften auch die Möglichkeit zu einer kulinarischen Weltreise ergab.

Tag 2 – Donnerstag 23.08

Während am Donnerstag die letzten erforderlichen Tests des Scrutineerings gemeistert wurden, fand in unserer Box die Vorstellung des Cost Reports statt.

 

Tag 3 - Freitag 24.08.

Der Freitag startete mit dem Design Report in unserer Box. Wie bereits in Italien und am Hockenheimring war unser Frontflügel in den Farben der Flagge des Ausrichterlandes geschmückt. Neben dem Gewinn der Sympathien der einheimischen Zuschauer hoffte man, so auch die Juroren bereits zu Beginn der Präsentationen positiv zu stimmen. Nichsdestotrotz entscheidet natürlich die im Fahrzeugkonzept steckende Expertise über das Ergebnis, was uns auch im drittten Event der Saison bestätigte, mit dem eSleek18 auch in der Theorie ein äußerst interessantes Gesamtkonzept in die Realität umgesetzt zu haben.

Am Nachmittag starteten die dynamischen Disziplinen mit dem Skid Pad. Nachdem unser erster Fahrer bereits eine beeindruckende erste Zeit auf das Scoreboard brachte, überraschte unser zweiter Fahrer mit einer perfekten Umrundung der liegenden Acht sowohl alle anderen Teams als auch uns selbst – Sieg im Skid Pad bei der Formula Student Spain!

Eine Neuheit war die Ausrichtung des Acceleration hinein in den spanischen Sonnenuntergang. Nachdem die ersten Fahrzeuge noch die letzten Strahlen des Tageslichts nutzen konnten, fand der restliche Showdown dann bei Dunkelheit und unter dem Flutlicht der Boxengasse statt. Ein ganz besonderes Erlebnis, das mit der zweitschnellsten Zeit zusätzlich dafür sorgte, uns lange in Erinnerung zu bleiben.

Tag 4 – Samstag 25.08.

Beim Autocross am vorletzten Eventtag ging es abermals darum, sich mit einer schnellen Zeit einen möglichst späten Zeitslot im Endurance zu sichern und so den langsamen Verkehr mit zeitraubenden Überholmanövern zu umgehen. Nachdem wir am Vormittag bereits eine solide Zeit einfahren konnten, wurde am Nachmittag eine Attacke auf die Top-Teams gestartet. Allerdings gaben sich die Favoriten keine Blöße, sodass uns hier noch keine Überraschung gelang. Mit dem Wissen aus den vorherigen Events, den Topspeed der Schnellsten über eine Runde zwar nicht mitgehen zu können, aber im viel wichitigeren Endurance immer ein Geheimfavorit zu sein, gingen wir optimistisch, aber nach den Ausfällen in Italien und Hockenheim dennoch angespannt in den letzten Eventtag am Circuit de Catalunya in Barcelona.

Tag 5 – Sonntag 26.08.

Nach der wieder einmal vielversprechend verlaufenen ersten Event-Hälfte war die Vorfreude auf den letzten Tag dieser Formula Student Saison beim Endurance entsprechend groß. Und dieses Mal sollte dem eSleek18 nichts im Wege stehen. Runde um Runde brachte er phänomenale Zeiten auf die Anzeigetafel, überholte teils favorisierte Fahrzeuge wie das aus Zürich und beendete unter tosendem Applaus der erleichterten Teammitglieder auch die letzte Runde. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand fest: Die Saison sollte doch noch ihr Happy End finden! Als wir dann am Abend bei der Awards Ceremony nach der Universität Stuttgart auf dem zweiten Gesamtplatz auf das Siegerpodest gerufen wurden, war die Freude, der Stolz auf das mit diesem Team Erreichte, unbeschreiblich…

Dass wir solche Erfolge feiern und diese einmaligen Erfahrungen machen können, ist jedoch keine Selbstverständlichkeit – dieser Erfolg ist nur möglich durch den leidenschaftlichen Einsatz aller Teammitglieder seit der Gründung unseres Vereins und vor allem unserer geschätzten Sponsoren und Unterstützer, bei denen wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken möchten! Ein besonderer Dank gilt auch der DHBW Stuttgart, welche unserem Team neben dem anspruchsvollen Studium stets unterstützend zur Seite steht.

0
0
Zu unseren Sponsoren
Facebook Twitter Youtube Instagram Email Location
0

DHBW Engineering Stuttgart e.V. - Rotebühlplatz 41/ 1 - 70178 Stuttgart

Hier können Sie sich von unserem Newsletter abmelden: