Daoismus & Schamanismus
Shambhala Wilderness Schule Logo www.wilderness.at

Liebe Wegbegleiter*innen

„Ganz am Anfang der Zeit, als sowohl Menschen als auch Tiere auf Erden lebten, konnte eine Person ein Tier werden, wenn sie wollte, und ein Tier konnte zu einem menschlichen Wesen werden. Manchmal waren sie Menschen und manchmal Tiere, und es gab keinen Unterschied dazwischen. Alle sprachen dieselbe Sprache. Das war die Zeit, als Worte wie Magie waren. Der menschliche Geist hatte geheimnisvolle Kräfte. Ein zufälliges Wort konnte seltsame Folgen haben. Es konnte plötzlich lebendig werden, und was die Menschen wünschten, konnte geschehen – man musste es nur sagen. Niemand kann das erklären: so war es einfach.“ Nalung Iaqu, Magic Words (Edward Field)

In diesem Sinne laden wir euch alle zu unseren Angeboten auch in der dunklen Zeit ein.

Von Herzen,

Claudia, Franz & Sarah
im Namen der Shambhala Wilderness Schule

Daoismus

Die drei Schätze des Daoismus

Text von Franz P. Redl:

Im chinesischen Daoismus gibt es eine ähnliche Dreiereinteilung, die sich aus dem Yin-Yang-Konzept entwickelt hat und "Die drei Schätze" genannt wird. Die unterste Ebene der drei Schätze wird Jing, Essenz und Erde genannt, was im schamanischen Kontext der Unterwelt entspricht und hier Lebenskraft und Vitalität bedeutet. Dann gibt es die Qi-Ebene als mittlere Ebene des Alltags, wo der Mensch als energetisch-emotionales Wesen erfahren wird. Die Oberwelt wird Shen, der Himmel genannt, welche die geistigen, mentalen und spirituellen Fähigkeiten und Ebenen des Menschen darstellen und die Verbindung zum Ursprungsgeist (Yuan SHEN) ermöglicht.

Zum ganzen Text

Die Rauhnächte
Die magische Zeit zwischen den Jahren

Wir beschäftigen uns mit den Überlieferungen zu den Rauhnächten und erarbeiten uns ein neues Bewusstsein für diese Schwellenzeit. Selbstverständlichem Brauchtum geben wir einen neuen sinnstiftenden Wert und finden so zu stimmigen Ritualen für diese Zeit.

Termin: 07.12.2018 (16.00 Uhr) bis 09.12.2018 (15.00 Uhr) | Leitung: Waltraud Georgiades & Andreas Vierling | Ort: Bildungswerkstatt, Römertweg 13, 2384 Breitenfurt

Details & Anmeldung

Zwischen Himmel und Erde
Die 3 Schätze – Zwischen den Welten

Schwerpunkt: Rauhnächte, Trancehaltungen des Heilens und Divinationsreisen. Die daoistischen Qigongübungen bereiten uns vor, um Fragen der Heilung unserer Seele zu stellen. Die kommenden 12 Tage der Rauhnächte geben uns die Möglichkeit, mit den obigen Fragen zwischen den Welten zu wandern.

Termin: 21.12.2018 (16.00 – 19.30 Uhr) | Leitung: Franz P. Redl & Co-Leitung Martin Pongratz | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Details & Anmeldung

Zwischen Himmel und Erde
Die 3 Schätze – Unsere Essenz

Wir bereisen zu Jahresbeginn unseren persönlichen Lebensbaum und werden uns mit Hilfe von Daostischem Qigong: MeisterInnenübung und Divinationsreisen stärken. Die Erde, die Wurzeln unseres Lebensbaumes sind unsere Ressourcen, die uns durch das kommende Jahr tragen auch bei Gegenwind.

Termin: 13.01.2019 (16.00 – 19.30 Uhr) | Leitung: Franz P. Redl & Co-Leitung Waltraud Georgiades und Martin Pongratz | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien

Details & Anmeldung

Empfehlungen

Buch-Empfehlungen

Schöne Bücher zu dem Thema:

  • DAS Buch über unser europäisches schamanisches Erbe und die mythologische Geschichte:
    Der Brunnen der Erinnerung - Die mythologischen und schamanischen Wurzeln unserer Kultur, Ralph Metzner, Arun 2012
  • Grundlagen-Buch über schamanische, rituelle Körperhaltungen:
    Ekstatische Trance - Rituelle Körperhaltungen - Das Praxisbuch, Felicitas Goodman, Nana Nauwald, AT Verlag 2011
  • Der Klassiker über Taoismus:
    Der Lauf des Wassers: Eine Einführung in den Taoismus, Alan Watts, Knaur 2011
  • Grundlagen-Buch mit vielen Hintergrundinfos zu Trancereisen zwischen Himmel und Erde:
    Alchemistische Divination: Heilung und Führung durch den Zugang zur spirituellen Intelligenz, Ralph Metzner, Nachtschatten Verlag 2011
  • Ergebnis von 18 Jahren Feldforschung des Ethnologen und Ethopharmakologen Dr. Christian Rätsch und der Kulturgeschichtlerin und Anthropologin Dr. Claudia Müller-Ebeling:
    Schamanismus und Tantra in Nepal, Heilmethoden, Thankas und Rituale aus dem Himalaya, Christian Rätsch, Claudia Müller-Ebeling, Surendra Bahadur Shahi, AT Verlag 2008

Alan Watts: The Real You

Ein Auschnitt aus einem Vortrag von Alan Watts. Er ist Philosoph und Autor des Klassikers über Taoismus ("Der Lauf des Wassers").

Vortrag

Selbst ist der Mann

Von uns Männern wird viel erwartet. Der Erfolgsdruck und die leistungsbetonte Mitwelt bestimmen unseren Alltag. Burnout ist schnell die Folge davon. Wir fühlen uns gehetzt und getrieben. In einer schamanischen Reise begegnen wir wieder unseren Stärken und Potentialen in einer Zeit, wo wir uns ganz gefühlt haben.

Termin: Di. 11.12.2018 (19.00 – 20.30 Uhr) | Leitung: Andreas Vierling & Wolfgang Loibl | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien

Eintritt frei! Ohne Anmeldung!

Medizinwanderungen

Medizinwanderung: Das Tor zum Norden
Meine Herzens-Aufgabe

 Es braucht eine Ich-Stärke, um etwas zu geben, um deinen Platz in der Gemeinschaft einzunehmen. Die Klarheit der kalten Winterluft kann uns mit dem verbinden, das uns ausmacht. Was kannst du einbringen, das dem Ganzen dient? Wer sind deine Leute? Mit wem und mit was bist du von Herzen verbunden?

Termin: Sa. 15.12.2018 (11.00 – 17.00 Uhr) | Leitung: Gabriele Höfinger & Sarah Mitternacht | Ort: Dunkelsteiner Wald, NÖ

Details & Anmeldung

Wochenend-Seminare

Meiner Vision folgen
Heißt meiner Lebensaufgabe folgen!

Dieses Seminar hilft dir, deine Lebensspur zu finden und hilft dir auch ganz konkret, an Erkenntnissen beispielsweise aus Übergangsritualen oder Visionssuche anzudocken und sie im Alltag umzusetzen. Viele tolle „Werkzeuge“ aus den unterschiedlichsten Richtungen stellen wir dir dafür zur Verfügung.

Termin: 08.02. (18.00 Uhr) – 10.02.2019 (17.00 Uhr) | Leitung: Waltraud Georgiades & Andreas Vierling | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien

Details & Anmeldung

Singen

Wildernesslieder
Singen ist Medizin

Wir werden gemeinsam die Lieder aus den verschiedensten Wilderness-Seminaren sowie andere Mantras, Healingsongs und Kraftlieder singen und vertiefen. Es sind keine Vorkenntnisse und auch keine Anmeldung erforderlich.

Termine: So. 16.12.2018 / 13.01.2019 (18.00 – 20.00 Uhr) | Leitung: Gerhard Hajny | Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5, 1080 Wien (JS2) | Kosten: 1x € 15,-

Schamanismus

Was ist Schamanismus?

Text von Claudia Müller-Ebeling:

Schamanismus ist keine Religion, sondern eine archaische Ekstase-Technik. Schamanismus basiert auf Naturbeobachtungen und wurzelt im Weltbild unserer gemeinsamen menschlichen Ursprünge als Jäger- und Sammler. Seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte kultivierten unsere steinzeitlichen Vorfahren Methoden, ihr Bewusstsein zu verändern, um sich in Tiere zu verwandeln und mit Hilfe ihrer Sinne Krankheitsursachen erkennen und heilen zu können. Das bezeugen die weltweit ältesten Mischwesen in Kleinplastiken aus Mammutelfenbein von der schwäbischen Alb und Höhlen-Malereien (von Chauvet) in Frankreich vor 40.000 Jahren!

Zum ganzen Text

Vorschau 2019

Schamanismus in Nepal
Einblicke in lebendige Heiltraditionen Nepals

Das Seminar bietet die einmalige Gelegenheit, echte traditionelle Schamanen und Schamaninnen aus Nepal zu erleben mit profunden Kommentaren von Ethnologen, die Schamanismus weltweit seit 40 Jahren erforschen. Gemeinsam mit den SchamanInnen geben die beiden Autoren von „Schamanismus und Tantra in Nepal“ Einblicke in schamanische Rituale, Trance und Heiltechniken. Mit zwei nächtlichen Heilritualen.

Termine: 12.04. (11.00 Uhr) – 14.04.2019 (14.00 Uhr) | Leitung: Dr. Claudia Müller-Ebeling & Dr. Christian Rätsch mit den nepalesischen Schamanen Subin Rai, Parvati Rai & Dawa Sherpa | Ort: Die Lichtung, NÖ/Waldviertel

Details & Anmeldung

Visionsreise „Erneuerung der Liebeskraft“ in Südwest-Kreta

Wir reisen Anfang Mai nach Kreta, um unsere Liebe zu erneuern und das Schöne in unser Leben zu rufen. Wir stärken die Lebens- und Liebeskraft in Naturgängen und -begegnungen, Meditation, Qigong und Körpererfahrung, Tanz im Dom und mit Blick auf die Berge, Ritualen und Zeremonien im Rad der Vier Schilde, Geschichten erzählen und hören …

Termine: 02.05. (15.00 Uhr) bis 09.05.2019 (15.00 Uhr) | Leitung: Franz P. Redl, Claudia R. Pichl & Andreas Vierling | Ort: Anidri bei Paleochora/Südwest Kreta

Details & Anmeldung

Shambhala Wilderness Schule

Franz P. Redl & Claudia R. Pichl
+43 650 7303767, +43 699 14981405
franz.redl@wilderness.at, info@claudiapichl.at
www.wilderness.at